Fachkraft für Produktionstechnik

Die Berufsbezeichnung Produktionsfachkraft Chemie ist in Deutschland seit 2005 ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz und ersetzt den Ausbildungsberuf Chemiebetriebsjungwerker aus dem Jahr 1978. Die Ausbildungsdauer zur Produktionsfachkraft Chemie beträgt in der Regel zwei Jahre und erfolgt an den Lernorten Betrieb sowie Berufsschule.
Produktionsfachkräfte Chemie arbeiten in der chemischen Industrie und sind dort in der Produktion und Verarbeitung tätig. Sie bedienen chemische Anlagen und kontrollieren sowie dokumentieren die Herstellung von Produkten. Sie unterstützen Fachkräfte bei der Wartung und Instandhaltung der Anlagen. Sie bestimmen charakteristische Stoffeigenschaften im Rahmen des Herstellungsprozesses. Bei ihrer Arbeit spielt auch das Stichwort Umweltschutz eine wichtige Rolle.

Die jeweils aktuellen Bücherlisten finden Sie hier

Abteilungsleiterin Abteilung 1

Frau Silke Köppl

Fon: 0621/504-4269

Email: Silke.Koeppl@n.bbslu.de

Stellvertretender Abteilungsleiter Abteilung 1

Dr. Stefan Marz

Fon: 0621/504-4184

Email: Stefan.Marz@n.bbslu.de

Kontakt

Sekretariat:

Frau Andrijevic
Fon: 0621/504-4171

Frau Hammelmann
Fon: 0621/504-4172

Frau Korn
Fon: 0621/504-4193

 

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 7:30 – 12:00 Uhr
Mo, Di und Do: 13:00 – 15:00 Uhr

Fax: 0621/504-4177

E-Mail: schule@n.bbslu.de

Berufsbildende Schule Naturwissenschaften
Franz – Zang – Straße 3 – 7
67059 Ludwigshafen