Eine App, fünf Klicks, wichtigen Beitrag zur Forschung geleistet!

Im Alltag als „Nicht-Forscher“ einen wichtigen Beitrag zur Forschung leisten? Ganz einfach!
Am Montag den 02.05.2022 waren wir (die Klasse BL19) mit unserer Lehrerin Frau Schmälzle an der Großen Blies, die in unmittelbarer Nähe der Schule liegt. Als einen Exkurs im Lernfeld Botanik wollten wir die Artenvielfalt dieses Naturschutzgebietes näher entdecken und bestimmen. Mithilfe der nachfolgend vorgestellten App ‚ObsIdentify‘ wurden sowohl bekannte, als auch für uns unbekannte hier heimische Arten identifiziert.

Dabei kamen wir zusammen auf ca. 60 unterschiedliche Arten und mehr als 100 Beobachtungen, die in nebenstehendem Bild kartiert sind. Hierzu zählen verschiedene Vogelarten, wie Kanadagans, Höckerschwan und Blässhuhn, unterschiedliche Pflanzen, wie Löwenzahn, Schöllkraut, Eibe, Robinie, Lorbeer-Schneeball oder auch die Knoblauchsrauke, sowie mehrere Pilzarten wie der Gemeine Schwefelporling oder auch der Kohlen-Kugelpilz. Außerdem konnten wir Insekten, wie zum Beispiel die frühe Adonislibelle oder auch Honigbienen entdecken und identifizieren.

‚ObsIdentify‘ ist eine für Apple und Android kostenlos verfügbare App, mit der man über 20 000 Tier-, Pflanzen- und Pilzarten schnell und zuverlässig bestimmen kann. Die Identifikationen werden durch Experten verifiziert, sodass auch Laien sicher sein können, dass ihre Bestimmungen richtig sind. Dabei werden nicht nur die Bilder gespeichert, sondern auch der dazugehörige Standort in einem Verzeichnis hinterlegt. Dieses Verzeichnis kann von jedem auf der Seite „observation.org“ eingesehen werden. In diesem Verzeichnis lassen sich auch genauere Informationen zu den verschiedenen Arten finden. Ferner ist eine Informationsquelle verlinkt. Zur Motivation sammelt man mit jeder Beobachtung Abzeichen, auch „Badges“ genannt. Außerdem kann man an Challenges teilnehmen, bei denen man Preise gewinnen kann.

Ein weiteres Feature der App ist die Möglichkeit die eigene Beobachtungsstatistik einsehen zu können. Hierbei kann man sehen, wann man wie viele Arten bestimmt und Beobachtungen gemacht hat. Im Reiter „Beobachtungen“ lassen sich die eigenen Sichtungen mit Ort, Uhrzeit und Datum einsehen. Entwickelt und bereitgestellt wird die App von der Stiftung Observation International mit Sitz in den Niederlanden. Die Stiftung widmet sich der Dokumentation der Artenvielfalt und archiviert alle Sichtungen. Die Daten dienen dem Artenschutz und der Forschung.

Abschließend lässt sich festhalten, dass wir nicht nur einen schönen Tag außerhalb des Unterrichtsraumes hatten, sondern dass wir auch einiges gelernt haben und zusätzlich noch etwas zum Artenschutz beitragen konnten. Wir möchten uns ganz herzlich bei Frau Schmälzle bedanken, die uns diese App gezeigt und diesen Ausflug vorgeschlagen hat. Es hat super viel Spaß gemacht.
PS: Bei einigen von uns stehen mittlerweile mehr als 150 verschiedene Arten und über 250 Beobachtungen zu Buche.

Kontakt

Sekretariat:

Frau Andrijevic
Fon: 0621/504-4171

Frau Hammelmann
Fon: 0621/504-4172

Frau Korn
Fon: 0621/504-4193

 

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 7:30 – 12:00 Uhr
Mo, Di und Do: 13:00 – 15:00 Uhr

Fax: 0621/504-4177

E-Mail: schule@n.bbslu.de

Berufsbildende Schule Naturwissenschaften
Franz – Zang – Straße 3 – 7
67059 Ludwigshafen